Mittwoch, 8. Januar 2014

31.12.2013-01.01.2014 Tagsüber faulenzen wir. Am Abend helfen Kurt und Hans einen Segler. Seine Ankerkette mit 40m ist zu kurz für die Wassertiefe von 25m hier und seine Winch ist defekt. Also geht er bei uns längsseits. Dann geht es bei uns mit dem Feiern los. Wir kochen selbst, plaudern und zu Mitternacht spielen wir den Donauwalzer und tanzen so ins neue Jahr. Bis 6 Uhr morgens wird gefeiert und es ist sehr lustig. Na und am 1. Jänner wird ausgiebig geschlafen.



02.01.- 05.01.2014 Es geht wieder zurück nach Martinique, St. Pierre. 80sm sind zu fahren. 25 Knoten Wind und Wellen bis zu 3,5m höhe begleiten uns. Es schaukelt ziemlich. Am Abend werfen wir den Anker in St. Pierre und feuen uns über das sehr ruhige Wasser in der Bucht. Später besuchen wir ein sehr kleines Restaurant und essen wieder sehr köstlich.
Am 3.Jänner kommen wir wieder in der Bucht von St.Anne an. Kurt besorgt am Samstag wieder ein Leihauto. Hans und Annemarie erledigen die letzten Einkäufe. Wir fahren nach Le Marin, bummeln durch den Yachthafen. Das Abendessen genießen wir in der Mango Bay und es ist wieder sehr gemütlich.
Am Sonntag Mittag gibt es noch ein Abschiedsessen in St. Anne und auch Christine und Wolfgang verabschieden uns noch recht herzlich bei einem Drink.
Am Abend bringt uns Kurt zum Flughafen. Heimaturlaub ins winterliche Österreich für 3 Wochen ist angesagt. Kurt bleibt alleine bei den Hunden.